Link verschicken   Drucken
 

Schriftliche Subtraktion

Abziehverfahren der schriftlichen Subtraktion

 

Bei der schriftlichen Subtraktion unterscheidet man zwischen zwei verschiedenen Verfahren: dem Ergänzungs- und dem Abziehverfahren.

 

In den meisten (nicht nur) europäischen Ländern lernen die Kinder das Subtrahieren nach dem Abziehverfahren. In Deutschland war bis vor einigen Jahren das Ergänzungsverfahren vorgeschrieben. Mittlerweile ist die Wahl des Verfahrens freigestellt. Viele Fachleute bevorzugen das „neue“ Verfahren. Es wird in vielen Unterrichtswerken angeboten und immer mehr Schulen entscheiden sich aus verschiedenen Gründen dafür, so auch wir.

 

Matherad

Quelle: Matherad 3, Seite 59

 

Das Abziehverfahren

· wird in der Grundschule Schillingen mit Material handelnd erarbeitet, bevor es notiert wird

· wirkt sich positiv auf das Verständnis der Rechenoperation aus

· entspricht der Vorstellung des Subtrahierens als „Wegnehmen“

 

Um Ihr Kind nicht mit einer Mischung aus verschiedenen Verfahren zu verunsichern, bittet das Kollegium darum, die schriftliche Subtraktion nicht vorab mit dem Kind anders einzuüben und auch bei späteren Hilfestellungen immer nach dem Abziehverfahren vorzugeben.

 

Die Klassenleiterinnen werden das Abziehverfahren rechtzeitig im Rahmen eines Elternabends näher erläutern. So haben Sie die Möglichkeit, auch aktiv am Lernprozess Ihres Kindes teilzunehmen.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung!

Das Kollegium der Grundschule Schillingen

 

Hier können Sie den Infobrief zum Abziehverfahren herunterladen.

 
Rheinland-Pfalz vernetzt