Link verschicken   Drucken
 

Grundschule Schillingen

Vorschaubild

Schulstraße 21
54429 Schillingen

Telefon (06589) 333
Telefax (06589) 991105

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.grundschule-schillingen.de

Schulträger der Grundschule Schillingen ist die Verbandsgemeinde Saarburg-Kell. In der Grundschule Schillingen werden die Kinder aus Schillingen, Heddert und Kell am See unterrichtet. Die Betreuende Grundschule bietet an allen Schultagen ein Betreuungsangebot bis 16.00 Uhr. Die große Mehrzweckhalle, die 1990 an die Grundschule angebaut wurde, wird u.a. für den Sportunterricht genutzt.

Weitere Informationen finden Sie auf der oben angegeben Homepage der Grundschule Schillingen.


Aktuelle Meldungen

Unterricht bei außergewöhnlichen wetterbedingten Umständen

Über besondere wetterbedingte Gefahrensituationen informieren die  Wetterwarnungen des deutschen Wetterdienstes

 

Bei zu erwartenden winterlichen Straßenverhältnissen kann eine erhöhte Unfallgefahr im Rahmen der allgemeinen Beförderung mit Bussen auftreten.

 

Die Busunternehmen führen die Beförderung nur dann durch, wenn die Sicherheit gewährleistet ist. Die Busunternehmen bzw. die Fahrer treffen die Entscheidung darüber.

 

Unsere Buskinder fahren mit Bussen der Linie 33.

 

Aktuelle Verkehrsinformationen des Linienbetreibers "Walscheid Reisen" zu witterungsbedingten Fahrtausfällen oder Verspätungen finden Sie hier oder auch auf der Seite des VRT (Verkehrsverbund Region Trier).

 

Es obliegt Ihnen als Eltern zu entscheiden,

ob der Schulweg Ihrem Kind zumutbar ist oder ob Sie Ihr Kind zuhause lassen.

 

Dorothe Altmeyer, Rektorin

[Infoblatt für Eltern]

Stundenplanänderung für die Klassen 2a und 2b

Achtung!!

Stundenplanänderung für die Klassen 2a und 2b ab 02.12.2019:

 

Klasse 2a und Klasse 2b

Montag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

Unterricht von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr

 

Dienstag

 

Unterricht von 08.00 Uhr bis 13.00 Uhr

 

Neues aus der Kinderkonferenz

Das sind unsere Themen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto zur Meldung: Neues aus der Kinderkonferenz
Foto: Unsere Kinderkonferenz

Das Sozialraumzentrum Hermeskeil stellt sich vor

Seit Anfang 2014 setzen wir, ein Trägerverbund bestehend aus aktuell neun MitarbeiterInnen der Jugendhilfe St. Maria und der Johanniter-Unfall-Hilfe, im Auftrag des Landkreises Trier Saarburg die ambulante Jugendhilfe im Sozialraum Hermeskeil um.

Im Rahmen der ambulanten Unterstützung von Familien, der flexiblen Förderung von Kindern und Jugendlichen im sozialen und schulischen Bereich sowie der Netzwerk- und Präventionsarbeit arbeiten wir in der Beratung, Unterstützung und Begleitung von Familien in schwierigen und belastenden Lebenssituationen.

Neben den klassischen Aufgaben der Sozialpädagogischen Familienhilfe bieten  wir  Kindern und Jugendlichen aktuell von Montag-  bis Mittwochnachmittag die Möglichkeit des sozialen Lernens im Gruppenkontext.

Im Rahmen einer anonymen, kostenfreien Einmalberatung können Sie sich gerne an uns wenden. Gemeinsam mit Ihnen entwickeln wir die für Ihre Familie notwendige Unterstützungsform. Nach dem Motto: „So viel wie nötig, so wenig wie möglich“ versuchen wir uns schnell „entbehrlich“ zu machen. Wir suchen mit Ihnen gemeinsam ortsnahe und flexible Hilfen, nutzen bereits bestehende Strukturen und arbeiten mit vielen anderen Institutionen und Angeboten zusammen.

Sie erreichen uns im

Sozialraumzentrum Hermeskeil

Schulstr. 6a

54411 Hermeskeil

06503 9818840

info@srz-hermeskeil.de

 

 

Foto zur Meldung: Das Sozialraumzentrum Hermeskeil stellt sich vor
Foto: SRZ Hermeskeil

Spielend programmieren lernen - Kinder der GS Schillingen bedanken sich für gelungene Spendenaktion

Der Förderverein der GS Schillingen wollte den Kindern ermöglichen, per Tablet  erste Erfahrungen mit dem Programmieren zu machen. Dafür hat der Verein eine Crowdfunding-Aktion gestartet und über 5000 Euro eingesammelt – vor allem dank zweier Großspenden. Jetzt haben die Kinder sich bei allen Spenderinnen und Spendern bedankt und die neuen Geräte vorgestellt.

 

Am Tag der offenen Tür der Grundschule Schillingen (13.04.) konnten sich die Schülerinnen und Schüler diesmal besonders freuen: Während der Begrüßung in der Turnhalle haben sie den staunenden Eltern und Gästen auch ihre neue Errungenschaft präsentiert: 12 Kästen mit Lego-Bausätzen, die mit einem kindgerechten Computerprogramm interagieren. Die Jungen und Mädchen können künftig im Unterricht kleine Roboter bauen und diese per App selbst programmieren.

 

Möglich ist das nur, weil der Förderverein der Grundschule genügend Geld dafür gesammelt hat: Über die Crowdfunding-Plattform der Volksbank Trier „Viele schaffen mehr“ wurde für die Aktion getrommelt – und am Ende konnte sich die Schule über 5548 Euro freuen. Carsten Lichtenknecker war als Vorsitzender des Fördervereins für die Spendenaktion verantwortlich. Er freut sich besonders, dass durch das Engagement der Eltern an der Schule Dinge möglich werden, die sonst nur schwer zu stemmen seien: „Wir wollen, dass die Kinder bald von den neuen Methoden der Medienbildung profitieren können. Dass sich die Eltern und Lehrer so dafür einsetzen, ist nicht selbstverständlich.“

 

Das lag vor allem daran, dass sich spontan zwei Großspender gefunden hatten. Von den beiden in Kell am See ansässigen Firmen „Georg Kirsten“ und „Komage“   kamen je 2000 Euro. Wolfgang Höhn, Geschäftsführer bei der Firma Georg Kirsten, die unter anderem Hebebühnen für Fahrzeuge herstellt, ist davon überzeugt, dass das Geld gut angelegt ist: „Wir müssen das Thema Automatisierung in Deutschland ernst nehmen, um auch Arbeitsplätze zu schaffen und zu sichern. Sonst werden wir abgehängt. Es geht vor allem um Produkte bei denen Steuerung und Regelung sowie Mechatronik eine Rolle spielen. Damit kann man nicht früh genug anfangen. Das war auch die Intention meiner Spende.“

 

Margit Gellner, Inhaberin der Maschinenfabrik Komage sieht es genauso: „Man kann nicht früh genug damit anfangen, Kinder an das Programmieren von Maschinen heran zu führen, weil es eine Schlüsselkompetenz in der Zukunft sein wird. Wichtig ist dabei aber, dass Tablets und Programmiersoftware im Unterricht sinnvoll eingesetzt werden und gleichzeitig auch der verantwortungsvolle Umgang mit den neuen Medien und der damit zusammenhängenden Technologie gelehrt wird. Dass die Grundschule Schillingen die jungen Menschen in allen Kompetenzen fördert, haben die Projekte gezeigt, die die Kinder in der vorangegangenen Projektwoche bearbeitet haben. Es ist so schön zu sehen, mit welcher Begeisterung die Kinder ihre Projekte vorstellen, und wie fokussiert sie dabei sind.“

 

Sobald die schuleigenen Tablets angeschafft sind, legen die Kinder auch im Unterricht los. Am Tag der offenen Tür konnten sie aber bereits auf die Baukästen zurückgreifen: Eine Projektgruppe hatte sich mit dem Thema Bienen auseinander gesetzt und eine kleine Bestäubungsmaschine gebaut und programmiert.

[Download]

Foto zur Meldung: Spielend programmieren lernen - Kinder der GS Schillingen bedanken sich für gelungene Spendenaktion
Foto: Carsten Lichtenknecker, Wolfgang Höhn, Dorothe Altmeyer, Margit Gellner-Mai und das Schulsprecherteam


Veranstaltungen

26.02.​2020 bis
29.02.​2020
 
28.02.​2020
Klasse 2000
Klasse 4 und 1 [mehr]
 
03.03.​2020
18:00 Uhr
Planungstreffen zum Tag der offenen Tür
Schulelternbeirat und Klassenelternvertretungen [mehr]
 
03.03.​2020
 
16.03.​2020 bis
20.03.​2020
 
21.03.​2020
 
26.03.​2020
Studientag des Kollegiums
An diesem Tag ist für alle Klassen unterrichtsfrei. Die Betreuende Grundschule ist geschlossen. [mehr]
 
27.03.​2020
Unterrichtsfrei für alle Klassen
Ausgleichstag für Samstag, 21.03.2020 [mehr]
 
31.03.​2020
Klasse 2000
Klasse 1, 4, 3a und 3b [mehr]
 
21.04.​2020
 
24.04.​2020
 
05.05.​2020
 
02.06.​2020
 
16.06.​2020
 
03.07.​2020
 
 

Fotoalben


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
03.06.2016:
 
12.05.2016:
 
11.05.2016:
 
09.05.2016:
 
02.05.2016:
 
25.04.2016:
 
22.04.2016:
 
29.01.2016:
 
18.09.2015:
 
08.09.2015:
 
 
 
Rheinland-Pfalz vernetzt