Link verschicken   Drucken
 

Da hüpft das Matheherz (19.03.2015)

„Im Sommercamp haben Anja und Bodo fast ihr gesamtes Taschengeld für Eis ausgegeben. Pro Tag hatte jeder entweder 2 oder 3 Kugeln. Naschkatze Anja hat insgesamt 25 Kugeln gegessen, Bodo 19. Wie viele Tage waren sie im Camp?“  

 

Ziemlich kniffelig waren die Denkaufgaben des diesjährigen Känguru-Mathematik-Wettbewerbs am 19.03.2015, an dem 19 eifrige Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassenstufe der Grundschule Schillingen teilnahmen.

 

Insgesamt 24 Multiple-Choice-Aufgaben sollten die Kinder binnen 75 Minuten lösen, in denen es nicht nur ums Rechnen, sondern auch um logisches Denken und räumliches Vorstellungsvermögen ging. Je fünf Lösungsmöglichkeiten gab es zu jeder Aufgabe zur Auswahl, von denen jedoch immer nur eine richtig war.  Aber aufgepasst: Jedes Kreuz sollte gut überlegt sein, da eine falsche Antwort Punktabzug bedeutete.

 

Ziel des Wettbewerbes ist es, dem Gedanken der Freude an der Beschäftigung mit Mathematik Gestalt zu geben und die selbständige Arbeit zu fördern.

 

Jeweils einen Sonderpreis für das Erreichen einer bestimmten Punktzahl bekamen Lilly (4b), Elisa (3), Lisa Marie (3) und Lara-Marie (4b) überreischt. Darüber hinaus erhielt jeder Teilnehmer ein Erinnerungsgeschenk, eine Urkunde mit seiner Punktzahl sowie eine Lösungsbroschüre. Lilly Grundhöfer konnte darüber hinaus unter allen Teilnehmern der Schule den weitesten „Kängurusprung“ erzielen, d.h. ihr gelang die größte Anzahl an aufeinanderfolgenden richtigen Antworten, wofür sie zusätzlich ein T-Shirt erhielt.

 

Herzlichen Glückwunsch allen Schülerinnen und Schülern!

 

Ach ja, die Lösung lautet "9 Tage".

[alle Schnappschüsse anzeigen]





 
Rheinland-Pfalz vernetzt